Unsichtbare Zahnspangen als transparente Alternative.

Lernen Sie Invisalign als transparente Alternative zur herkömmlichen Zahnspange kennen. Gelangen auch Sie durch die fast unsichtbare Zahnspange wieder zu einem strahlenden Lächeln!

Unsichtbare Zahnspange/ Zahnschiene (Invisalign) vom Kieferorthopäden in Bonn-Beuel

Invisalign – die unsichtbare Zahnschiene.

Invisalign ist eine transparente Zahnschiene und die ideale Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen, um auf moderne Art Zahnfehlstellungen in jedem Lebensalter zu beheben.

Unsichtbare Zahnspangen (Invisalign) als transparente Alternative

Invisalign & Lingualtechnik

Die kaum sichtbare
Zahn- und Kieferkorrektur.

Eine herkömmliche Zahnspange wird oft als störend und unästhetisch empfunden. Mit dem Invisalign-System oder der Lingualtechnik entscheiden Sie sich für eine fast unsichtbare Zahnspange. Wie bei herkömmlichen Spangen findet eine langsame und schonende Beseitigung von Zahnfehlstellungen statt, ohne dass dies von außen erkennbar wäre.

Kieferorthopäde Dr. Fischer und sein Team in Bonn-Beuel stehen Ihnen bei allen Fragen rundum die unsichtbare Zahnspange und die moderne Lingualtechnik fachkundig zur Seite. Unsichtbare Zahnspangen tragen dazu bei, über das Leben hinweg Freude an einem gesunden und schönen Gebiss zu behalten. Nehmen Sie einfach Kontakt auf, um mehr über die unsichtbare Zahnspange zu erfahren!

Infos zur fast unsichtbaren Zahnspange.

Invisalign ist ein herausnehmbares System aus Kunststoffschienen (auch Aligner genannt). Diese transparente, fast unsichtbare Zahnschiene wird individuell an den Träger angepasst und sorgt für eine sukzessive und schonende Beseitigung von Zahnfehlstellungen aller Art. Da die Zahnschiene herausnehmbar ist, lässt sie sich besonders einfach handhaben und reinigen.

Mit Invisalign sind Fehlstellungen in diversen Schweregraden zu behandeln. Je nach Ausgangssituation ist eine Behandlung in sechs Monaten bis zu wenigen Jahren abgeschlossen. Die einzelnen Schienen des Systems werden im Regelfall ein bis zwei Wochen getragen und hiernach durch neue Kunststoffschienen ersetzt. So lassen sich schrittweise gradlinige und attraktive Zahnreihen herbeiführen.

Im Vergleich zu Invisalign handelt es sich bei der Lingualtechnik nicht um eine herausnehmbare Kunststoffschiene, sondern eher um eine innenanliegende feste Zahnspange. Zahnspangen der Lingualtechnik liegen somit auf der Rückseite der Zähne (d.h. hinter den Zahnreihen) und lassen sich beim Blick in den Mund kaum erkennen.

Der Begriff Lingualtechnik leitet sich vom lateinischen Wort für Zunge her. Im Bereich der Kieferorthopädie sind deshalb mit Lösungen der Lingualtechnik Zahnspangen und Systeme gemeint, die zungenseitig im Mund des Patienten angebracht werden.

Das Invisalign-System ist als unsichtbare Zahnspange für Jugendliche und Erwachsene geeignet. Das natürliche Gebiss sollte sich bereits voll ausgebildet haben, damit die Formung der Zahnreihen durch Invisalign nicht durch nachwachsende Zähne irritiert wird. Durch den transparenten Charakter ist Invisalign eine besonders beliebte Lösung bei Erwachsenen. Diese können Berufsleben und Alltag wie gewohnt gestalten, ohne dass die unsichtbare Zahnspange in der alltäglichen Kommunikation auffallen würde.

Welche Lösungen alternativ für Kinder geeignet sind, zeigt Ihnen Kieferorthopäde Dr. Fischer in seiner Praxis in Bonn-Beuel gerne persönlich auf.

Eine unsichtbare Zahnspange wie das Invisalign-System sichert Patienten eine Fülle von Vorteilen zu:

  • Kaum im Mundraum des Trägers sichtbar, steigert das spezielle Spangensystem die Lebensqualität und beeinträchtigt das Gespräch oder Lächeln im Alltag nicht.
  • Die Kunststoffschienen von Invisalign zeichnen sich durch einen hohen Tragekomfort aus, der nicht durch Drähte und Metallelemente herkömmlicher Spangen gestört wird.
  • Die unsichtbare Zahnspange Invisalign lässt sich einfach aus dem Mund nehmen und ist so bei der Reinigung und Pflege besonders einfach zu handhaben.
  • In alltäglichen Situationen wie bei Mahlzeiten, im Sport oder gehobenen Anlässen lässt sich die unsichtbare Zahnspange im Handumdrehen herausnehmen.
  • Die sukzessive Anpassung der Kunststoffschienen läuft schnell und schmerzfrei ab, auch der Austausch im Laufe der Behandlung ist unkompliziert möglich.

Mit Systemen wie Invisalign lassen sich ebenso wirksam Behandlungserfolge bei Fehlstellungen erzielen wie bei herkömmlichen Spangen. Hierfür müssen allerdings die anatomischen Voraussetzungen stimmen, damit die unsichtbare Zahnspange individuell zum Einsatz kommen kann. Dr. Fischer berät Sie in Bonn-Beuel gerne persönlich und prüft, ob ein Einsatz von Invisalign für Sie infrage kommt. Alternativ bietet Ihnen Dr. Fischer als erfahrener Kieferorthopäde Lösungen der Lingualtechnik sowie konventionelle Spangen, die Ihren Behandlungsmöglichkeiten exakt entsprechen.

Eine pauschale Behandlungsdauer kann leider nicht genannt werden. Wesentlich spielt der Grad der Zahnfehlstellungen sowie die Häufigkeit ein, mit der das Invisalign-System tagtäglich getragen wird. Bei leichten Fehlstellungen und einem regelmäßigen Tragen kann die Behandlung bereits nach wenigen Monaten enden. Wird eine umfassende Behandlung notwendig, muss die unsichtbare Zahnspange über einen längeren Zeitraum getragen werden.

Das einfache Herausnehmen eines Systems wie Invisalign wird von vielen Trägern als angenehm empfunden, bringt jedoch eine Verantwortung mit sich. Die unsichtbare Zahnspange ist regelmäßig gründlich zu reinigen. Außerdem sollte das Herausnehmen nicht dazu einladen, das Invisalign-System im Alltag zu selten zu tragen. Im Idealfall bleibt die unsichtbare Zahnspange 20 bis 22 Stunden pro Tag im Mund des Trägers. Ansonsten zögert sich der Behandlungserfolg mit Invisalign unnötig heraus.

Sollte die unsichtbare Zahnspange seltener oder kürzer als empfohlen getragen werden, kann dies den Behandlungserfolg mit dem Invisalign-System gefährden. Je seltener die Spange getragen wird, umso eher haben die Zahnreihen die Chance, in ihrer alten, unerwünschten Position zu verbleiben. Dr. Fischer und sein Praxisteam in Bonn-Beuel erklären gerne persönlich, was individuell beim Tragen zu beachten ist und geben Ihnen Empfehlungen für das optimale Trageverhalten.

Wenn Sie Ihre unsichtbare Zahnspange verlieren, ist dies im Regelfall kein Problem. Da einzelne Kunststoffschienen des Systems nur für wenige Wochen getragen werden, kann häufig auf die nächste Schiene des Systems umgestellt werden. Kieferorthopäde Dr. Fischer in Bonn-Beuel klärt dies bei einem Praxisbesuch zeitnah nach Ihrem Aligner-Verlust ab und berät Sie zu den nächsten Behandlungsschritten.

Grundsätzlich müssen Sie sich am Esstisch nicht einschränken, wenn Sie das Invisalign-System als unsichtbare Zahnspange tragen. Bei sehr harten und festen Speisen besteht ein Risiko der Beschädigung. Vor solchen Speisen empfiehlt es sich, dass Sie Ihre Invisalign-Schienen herausnehmen und nach dem Essen und einer gründlichen Mundreinigung wieder einsetzen. Sollte es zu einer Beschädigung der Schiene während des Essens kommen, ist dies im Regelfall wie bei einem Verlust der Zahnspange kein Problem.

Aktuell übernimmt nur die private Krankenversicherung (PKV) abhängig vom abgeschlossenen Tarif teilweise die Kosten für eine unsichtbare Zahnspange. Von den gesetzlichen Krankenkassen gibt es momentan noch keine Kostenübernahme. Gerne beraten Sie Dr. Fischer und sein Team persönlich zur Finanzierung des Invisalign-Systems, um von dieser zeitgemäßen Lösung zu profitieren.

bewerten.

Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.

Vereinbaren Sie einen Termin bei uns, bei dem wir eine entsprechende Erstuntersuchung vornehmen und Ihnen bzw. Ihrem Kind eine Empfehlung bezüglich einer möglichen Zahnspange geben können.